© Jugendkulturring Rheda-Wiedenbrück 2020
start programm kinobus open air kino kubb turnier skatecontest nightwash skatepark mva KTIHGD das sind wir

Programm

aktuelle Veranstaltungen im Überblick: FEBRUAR 20 16.02. - Beginn Austtellung Jost Kobusch 28.02. - Nightwash Live - Stadthalle NOVEMBER 20 10.11. - Lesung mit Jost Kobusch - Stadthalle FEBRUAR 21 26.02. - Nightwash Live - Stadthalle OKTOBER 21 09.10. - Maxi Gstettenbauer - Stadthalle weitere Termine kommen in Kürze... Dein Jugendkulturring PS: Dir fehlt noch etwas oder du willst mitmachen? Schreib uns oder komm vorbei! Wir treffen uns alle zwei Wochen mittwochs im JKR Büro in Wiedenbrück (Lange Str. 50 / Eintrachtstr. 6) - Wir freuen uns! info@kultur-von-morgen.de www.facebook.com/JKR.RW - Änderungen vorbehalten -

Kultur von morgen!

JUGENDKULTURRING

RHEDA-WIEDENBRÜCK

ein kleiner Auszug aus unserer Gästeliste seit 1993: the Busters - Hanns-Dieter Hüsch - Sickerschacht - Devil-Impact - Their new vision - Tom Gehardt - The Flying Assholes -   Wolfgang Hohlbein - Theatre du pain - Pommes die Supermaus - Helge Schneider - Selig - Rüdiger Hoffman - Jürgen Becker -  Der Telök - Max von der Grün - Infusion - Heiko & Erwin Grosche - Arnon Grünberg - Hans Werner Olm - Guildo Horn -   Rudolf Scharping - Jutta Ditfurth - Elisabeth Reichart - Wolfgang Hohlbein - Christa Hein - Ditte Clemens - Ingeborg Prior -   Salim Alafenisch - Duo Naseweis - Heinz Flottmann - Duo Schwarze Grütze - Oppossum Comedy - Georg Uecker -   Götz Alsmann - Der Rest - Duo Naseweis - Chaostheater Oropax - Dynamite Deluxe - Eins Zwo - Christian Kracht - Goldjunge -   Stoppok & Worthy - John Doyle - Oliver Beerhenke - Stephan Bauer - Ganz Schön Feist - Onkel Fisch - Les trois suisses - J. Melville -   SoundQuake - Ragganoia - DaKilla - Johann König - Hennes Bender - David Rodigan - Tok, Tok, Tok - Olaf Schubert - Eat The Gun -   Boozed - General Levy - Female Connection - Fidget - Hans-Hermann Thielke - Rainald Grebe - Wolfgang Nitschke - Cutcher Sound -   Martin Jondo - Pow-Pow-Movement - Sondaschule - Frank Popp - DJ Champ - Boozed - Orange but green - Heinz Gröning -   Andreas Thiel - Emscherkurve - Dr.Norton - Knacki Deuser - Johannes Flöck - Alex Flucht - Vera Deckers - Sven Hieronymus -   Sentinel - Paddlecell - Henry Storch - SoulRabbi - Pohlmann - Dave Davis - Markus Barth - Jürgen von der Lippe - Hey Hey Radio -   Laas Unlimited - Uwe Banton - Horst Fascher - Moon Invaders - Matthias Seling - Uwe Kaa - Renegade Sound - Cutcher Sound -   JM Kanes - Ausbilder Schmidt - Michael Krebs - Roberto Capitoni - Benedict Wells - The Bandgeek Mafia - Cornadoor -   Kapelle Petra - David Werker - Konrad Stöckel - Patrick Salmen - Andy Strauss - Mando - Destination anywhere - Action Fire -   Oh No!Yoko - Luke Mockridge - Jens Heinrich Claassen - Kai Magnus Sting - Thanee - Sarsaparilla - The Prosecution -   TTNG - Monkey in the kitchen - Sebastian 23 - Moritz Neumeier - Christoph Maria Herbst - Leider nur Frank - Madsen - C. Heiland -   Jan Philipp Zymny - Uli Grewe - Maxi Gstettenbauer - Abdelkarim - Michi Dietmayr - Andreas Weber - Benaissa - Vincent Long -   Canaillen Bagage - Quichotte - Ill Young Kim - Friedemann Weise - Machine Minds - The Dreed - Patient Patient - Der Storb - Tino   Bomelino - Thomas Schmidt - Simon Stäblein - Heino Trusheim - Die Lieferanten - Faber Died - Der neue Planet - Ingmar Stadelmann - Jacqueline Feldmann - Willy Nachdenklich - Jan van Wyden - Axel Ranisch - Maura Porrmann - Marcel Mann - Siegfried & Joy - Martina “Matze” Schönherr - Ben Schmid - Sertac Mutlu - Falk - Alicja Heldt - Maria Clara Groppler - Timon Krause - Negah Amiri - Oliver Polak - Amjad - ...
unsere Programm-Cover seit 1993:
FEBRUAR20
16.02.2020 - Wiedenbrücker Schule Museum Jost Kobusch - Alleine auf 8848m Das Stadt- und Kunstmuseum Wiedenbrücker Schule und der Jugendkulturring Rheda-Wiedenbrück zeigen vom 16. Februar bis zum 5. August 2020 die Foto- ausstellung des Extrembergsteigers „Jost Kobusch - Von Ostwestfalen zum Mount Everest“. Am Sonntag, den 16.2.2020 um 15 Uhr wird die Ausstellung erstmals im Rahmen einer öffentlichen Führung durch die Museumsleiterin Christiane Hoffmann präsentiert. Am 10. November um 20 Uhr ist Jost Kobusch auf Einladung des Jugendkulturrings zu einer Lesung aus seinem Buch „Ich oben alleine.“ zu Gast in der Stadthalle. „Von Ostwestfalen zum Mount Everest“ – ein Aufstieg in 14 Bildern zeigt das Leben und die Gedanken des 27 jährigen Solobergsteigers Jost Kobusch aus Borgholzhausen. Beeindruckende Fotos seiner vergangenen Expeditionen bis zur aktuellen Winterexpedition zum Mount Everest. Zur Zeit ist er im Winter am Mount Everest und möchten den höchsten Berg der Welt alleine besteigen. Als Solobergsteiger verfolgt er einen minimalistischen Ansatz. Seine Ziele fokussiert er außerhalb des Massentourismus und einer Vollkasko-Mentalität an. Im Oktober 2017 gelang Jost die Erstbesteigung des 7296 Meter hohen Nangpai Gosum II. Bis zu seiner Solobegehung galt dieser als der vierthöchste unbestiegene Berg der Erde. Für diese Leistung wurde Jost 2018 bereits mit 25 Jahren für den Piolet d’Or gelistet. Die bedeutendste Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport. Wenn er nicht in den Bergen unterwegs ist, arbeitet er als Speaker und Buchautor und entwickelt für seinen Sponsor Black Yak Ausrüstung für extreme Bedingungen. Es werden 14 großformatige Fotos von Expeditionen, Audiodokumente und Ausrüstung in der Ausstellung zu sehen sein. ÖFFNUNGSZEITEN für das Museum: Mittwoch 15.00 - 18.00 Uhr Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr Samstag 15.00 - 17.00 Uhr Sonntag 15.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung (0170-5520090) Tickets für die Lesung am 10. November (neuer Termin) gibt es im Ticketshop der Flora Westfalica GmbH. Karten für den 27.03.2020 behalten natürlich ihre Gültigkeit!

Programm

26.02.2021 - 20:00 - Stadthalle Rheda-Wiedenbrück NightWash Live (verlegt vom 09.10.2020) 16. NightWash on Tour, wer hätte es gedacht, dass diese Veranstaltung solange bei uns im Programm ist - Wir am wenigsten! Angefangen hat es 2007 mit Knacki Deuser, Alex Flucht, Johannes Flöck, Olaf Schubert, Sven Hieronymus und der bezaubernden Vera Deckers. In den kommenden Jahren folgten der Einladung von Knacki, dem Erfinder dieses einzigarigen Comedyformates und ab 2014 nachdem Genrationswechsel durch Luke Mockridges und Thanee: Markus Barth, der Obel, Dave Davis, Matthias Seling, Michael Krebs, Roberto Capitoni, Der unglaubliche Heinz, Ausbilder Schmidt, Onkel Fisch, Lisa Feller, Bademeister Schaluppke, David Werker, Konrad Stöckl, Jens Heinrich Claassen, Luke Mockridge, Tahnee, Uli Grewe, Kai Magnus Sting, Maxi Gstettenbauer, Abdelkarim, Michi Dietmayr, Benaissa, Andreas Weber, C. Heiland, Ill Young Kim, Friedemann Weise, Quichotte, Der Storb, Tino Bomelino, Thomas Schmidt, Simon Stäblein, Heino Trusheim, Ingmar Stadelmann, Jacqueline Feldmann, Willy Nachdenklich, Jan van Wyden, Marcel Mann, Siegfried & Joy und Martina Schönherr. Tickets für die Show gibts überall und nur solange der Vorrat reicht!

Programm

09.10.2021 - 20:00 - Stadthalle Rheda-Wiedenbrück Maxi Gstettenbauer - Next Level (verlegt vom 22.10.20) Pressetexte haben immer sowas marktschreierisches. „Seht her! Ich bin der Geilste!  Guckt mal wie viele Preise ich gewonnen habe (zwölf) und bei wie vielen Comedy-Sendungen ich zu Gast war (allen)! Du musst unbedingt ein Ticket kaufen!“ Diese schamlose Selbstbeweihräucherung ist nichts mehr für mich. Seit 10 Jahren stehe ich jetzt auf der Bühne und es geht mir einfach richtig auf den Sack, dass der  Pressetext fertig sein muss bevor man überhaupt das Programm geschrieben hat. Was soll das? Pressetexte sind eh wurscht. Noch nie hat ein Mensch gesagt: „Mensch, ich habe neulich einen unfassbaren Pressetext gelesen. Der hat mich so verändert! Ich habe mich direkt scheiden lassen und lebe nun in Sibirien, um dort mit Hilfe der örtlichen Schamanen mein wahres Ich zu finden.“ Auch wenn ich noch keine Zeile geschrieben habe, kann ich versprechen: Es wird obergeil. In Zeiten von Fake News kann man sowieso alles behaupten. Warum sollte dann dieser Pressetext auch nur einen Funken Wahrheit enthalten? Ich könnte einfach sagen, dass während dieser 90 Minuten (mal gucken, wie viel ich schaffe) ein russisches Tanzorchester zu dem aktuellen Shindy Album tanzt, während im Hintergrund ein Elefant Backflips macht. Aber wahrscheinlich wird es dann doch wieder pure Stand-Up-Comedy wie man sie in Deutschland nur selten findet. Ich nenne die Show NEXT LEVEL, weil ich ein alter Zocker bin und ich den Moment, indem man einen Spielabschnitt geschafft hat am meisten gefeiert habe. Danach bleibt die Frage: Was kommt im nächsten Level? Wie geht es weiter? So geht es mir gerade. Und ganz vielen Menschen aus meiner Generation genauso. Das behaupte ich einfach mal, denn ich kenne alle aus meiner Generation persönlich. So! Wir haben die 30 geknackt, der Bauchansatz ist sichtbar, die Ambitionen schwinden und dann noch diese blöde Sache mit dem Klima. Wie sieht da das NEXT LEVEL aus? Diese Frage werde ich an diesem Abend versuchen zu beantworten. Ach ja, und es gibt Pimmelwitze. Euer Maxi
FEBRUAR21
OKTOBER21
programm